News

Kursplan

Unser neuer Kursplan ist da ⁣⁣⠀
⁣⁣⠀
- gültig ab Montag dem 29.06.⁣⁣⠀
- dienstags und freitags ist endlich wieder Body Pump (Outdoor) ⁣⁣⠀
- montags, dienstags und sonntags gibt es gleich 2x Yoga ⁣⁣⠀
- montags begrüßt euch Chris wieder zum Mobility (Outdoor) und Alex hält euch mit Vitalgymnastik fit ⁣⁣(Indoor) ⠀
⁣⁣⠀
Sportliche Grüße, ⁣⁣⠀
dein SuG-Team 💪🏽

 

Sauna

Liebes Mitglied, ab Montag dürfen wir unsere Sauna endlich wieder öffnen! Allerdings gelten auch hier gewisse Regeln.
1. Anmeldung beim Tresenpersonal
2. Maximal 3 Personen in der Sauna,1 Person in der Infrarotsauna
3. Es müssen eigene Decken/Kissen/Handtücher mitgebracht werden
4. Maximale Saunazeit von 60 Minuten
5. Jede/r muss sich auf ein mitgebrachtes Handtuch setzen/legen
Wir wünschen ein schönes Wochenende!

Neuer Kursplan

Liebes Mitglied, hier der vorläufige Kursplan für die nächste Woche. Melde dich jetzt an!
Sportliche Grüße, Dein Team

Immunsystem stärken

Das Wort Risikofaktor ist zurzeit in aller Munde. Den Risikofaktoren gegenüber stehen die sogenannten Schutzfaktoren, die die Gefahr einer Krankheitsentstehung reduzieren können. Bewegung zählt zu diesen Schutzfaktoren. In einer von Bewegungsmangel gekennzeichneten Gesellschaft wird Krafttraining immer bedeutsamer. Erkrankungen und Verletzungen können vorgebeugt, vermieden bzw. schneller wieder kuriert werden.
Durch ein gut geplantes und durchgeführtes Krafttraining wird nicht nur die Muskulatur, sondern auch Knochen, Kapseln, Bänder, Sehnen und Knorpel, das Herz-Kreislauf und Nervensystem, der Stoffwechsel sowie das endokrine System (Hormone) positiv beeinflusst.
Die körperliche Aktivität führt zu einer gesteigerten Durchblutung der Bronchien, einer verstärkten Bildung von Sekreten und einer Stärkung der Immunabwehr, die die Infektionsanfälligkeit des Betroffenen reduzieren kann.
Grundsätzlich, so sind sich die Wissenschaftler allerorts einig, hat der Sport eine positive Wirkung auf das Immunsystem. Das lässt sich über die Immunpopulation gut erfassen.
Rauchen, Schlafmangel, chronischer Stress erhöhen die Infektionsanfälligkeit. Darum spielt die körperliche und seelische Gesundheit dabei eine zentrale Rolle.
Jede Form von Stress (positiv wie negativ) wirkt sich auf das Immunsystem aus. Mit Sport setzt man einen zeitlich begrenzten Stress, der das Gesamtsystem beansprucht und auch für das Immunsystem eine Trainingsphase darstellt. Durch das Training optimiert sich das Immunsystem auf die Anforderungen, die dem Körper gestellt werden.
Nach Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollten möglichst 150 Minuten körperliche Aktivität pro Woche erreicht werden. Epidemiologische Daten zeigen ein Optimum bei einem Verbrauch von 1200 bis 2000 Kalorien pro Woche.
Positive Auswirkungen des Krafttrainings zusammengefasst:
• gezielter Erhalt und Anpassung von Knochengewebe (u.a. bei Osteoporose)
• Erkrankungsprophylaxe (u.a. Knochen- Stoffwechselkrankheiten wie Osteoporose, Diabetes, erhöhte Blutfettwerte, metabolisches Syndrom)
• Orthopädische Prävention (Arthrose, Rückenschmerzen, muskuläre Verspannungen, altersbedingter Haltungsverfall)
• reduzierte Medikamenteneinnahme, Arztbesuche und physikalische Behandlungen
• Verbesserung der selbst wahrgenommenen Lebensqualität
• chronische Entzündungsreize, wie sie für die Entstehung für Diabetes, Krebs oder Arteriosklerose (mit)verantwortlich sind, zu unterdrücken
und viele weitere